Wir nutzen Cookies und mit Nutzung der Seite akzeptieren sie diese. Mehr Infos.

 

Startseite
handy-karten.de

SIM Karte

GSM u UMTS Handy-Netze der Länder weltweit

Prepaid-Handy oder Handyvertrag

Mobilfunknetze
Entwicklung vom A-Netz, B, C, D ...

Rufnummern- mitnahme, Netzvorwahl

 

T-Mobile T-D1

Vodafone D2

e-plus

O 2

 

Begriffe rund ums Handy

URL melden
tragen Sie Ihre Internetseite hier ein

Erklärung zu
Links, Urheberecht, Haftung, Datenschutz,
Impressum


Entwicklung der Mobilfunknetze in Deutschland
 

Netz

Zeitraum

Frequenz in MHz

Übertragungs-
standard

Netzbetreiber

 

A - Netz

1958 - 1977

150

analog

Post

Im A Netz wurde per Hand vermittelt. Es erreichte etwa 80% Flächendeckung im Endausbau. Die Sende und Empfangsanlagen wogen eta 16 kg.
 

B - Netz

1972 - 1986

148 / 162

analog

Post

Im B Netz kann man bereits selbst wählen. Der Anrufer muss jedoch den Auffenthaltsort des Anzurufenden wissen und die entsprechende Vorwahl wählen.
Fast flächendeckender Betrieb mit 150 Funkstationen.
 

C - Netz

1985 - 2000

450

analog

Telekom

Im C Netz kann der Angerufene jetzt überall autamatisch erreicht werden. Die Anwahl mit unterschiedlichen Vorwahlen ist nicht mehr nötig. (analoges Netz)
 

D - Netz

1991 -

900 (tlw. auch 1800)

digital

D1 Telekom
D2 Vodafone

Mobilfunk ist jetzt Digital. In In- und Ausland ist man ab jetzt unter einer einheitlichen Rufnummer erreichbar. Datenübertragung möglich, GPRS
 

E - Netz

1994 -

1800

digital

E-plus
O2

GPRS / I-Mode
 

UMTS

2004 -

2200

digital

 

Audio- und Videodatenübertragung
 

LTE

2011 -

800 und 2600

digital

 

 

Links zum Thema: GSM Frequenzen weltweit | Roaming Handy

 

Webseiten zum Thema Handy, Mobilfunknetze, ... gesucht: